Home

Das Leitprojekt MMAssist II (Assistenzsysteme in der Produktion im Kontext Mensch – Maschine Kooperation) startete am 1.Mai 2017 . 

Ziel in MMAssist II ist es, das Wesen und die Charakteristik von Assistenz im Produktionskontext grundlegend zu untersuchen, daraufhin optimierte Assistenzsysteme für zukunftsweisende auf Menschen fokussierte Arbeitsplätze („Human-Centered Workplace“) zu entwickeln, diese in industriellen Umgebungen experimentell umzusetzen und zu evaluieren. Die grundlegende Basis für die Umsetzung von Assistenz bilden sogenannte „Assistenz Units“ – Modulare Einheiten, die spezifische Assistenzfunktionalität für die entsprechenden Benutzergruppen bzw. Benutzungsszenarien (multimodal) bereitstellen. Assistenz Units sind so definiert, dass sie über die Use Cases hinweg generalisierbar und wiederverwendbar sind, was einen breiten Impact für die industriellen Partner ermöglicht. Die Implementierung erfolgt durch die Partner als Software Framework, sodass die Basis für eine funktionelle Anwendung gegeben ist.

 

The goal of MMAssist II is a fundamental research and characterization of assistance in a production context. Based on this, optimized assistance systems for future working places focused on the human worker („Human-Centered Workplace“) will be developed, implemented and evaluated in an industrial environment. Basis for the implementation are so called „Assistenz Units“ – which are modular components for assistance systems. Assistance Units are defined in a way that they can be applied to different application con-texts. The partners will implement a software framework with which Assistance Units can be dynamically configured to act as assistance system for a given application.

Laufzeit/Duration:
05/2017 – 04/2020

Förderung/Funding:
Produktion der Zukunft – 18.     Ausschreibung, Leitprojekt der FFG (Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft) und des Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) – (FFG No.: 858623)

Production of the future – 18. call, national flagship project of FFG (Austrian funding agency)  and the Austrian Ministry for Transport, Innovation and Technology (bmvit) – (FFG No.: 858623)

Contact

Gesamtprojektleitung
Dipl. Ing. Christian Wögerer, MSc
PROFACTOR GmbH

 

Wissenschaftliche Projektleitung
Univ.-Prof. Dr. Manfred Tscheligi
Paris Lodron Universität Salzburg, AIT